creAstro®-Verlag

der AutorenVerlag

Derzeit befindet sich das Buch

Die Welt von Innen

eine Neuinterpretation von Genesis I

in Vorbereitung.

Es beschreibt den Schöpfungsmythos der drei abrahamitischen Religionen aus der Sicht des Evolutionären Idealismus. Ein erster Auszug daraus:

"7.1 Die wahre Schöpfung
Wenn wir die Welt objektiv beschreiben wollen, dann müssen wir uns ihr gegenüber stellen. Aber wenn wir uns der Welt gegenüber stellen, existiert sie nicht mehr. Von außerhalb ist die Welt Nichts, weil sich alle Gegensätze aufgehoben haben. Aber es ist nicht einmal nichts, weil es dieses ›außerhalb der Welt sein‹ nicht gibt. Es ist das vedische NETI NETI, das ›nicht Nichts‹.
Wir müssen uns also damit abfinden, dass wir die Welt immer nur von innerhalb beschreiben können. Wir haben keine andere Wahl als die Tatsache zu akzeptieren, dass wir uns mit einem Teil der Welt identifizieren und den Rest davon als ›außen‹ interpretieren müssen, wenn wir auch nur die kleinste Aussage über die Welt machen wollen. Aber diese Trennung zwischen Individuum und Welt ist willkürlich und subjektiv und in unendlich vielen Varianten denkbar. Deshalb wird jede Aussage über die Welt von einem Standpunkt aus richtig sein und von einem anderen Standpunkt aus falsch erscheinen. Wir haben nicht die Möglichkeit, objektive Aussagen zu machen, die eine Situation so beschreiben, ›wie sie wirklich ist‹. Wir haben nur Perspektiven, von denen wir erzählen können.

Aber eine Sache ist möglich: Wir können erläutern, wie diese subjektiven Perspektiven IMMER zustande kommen. Wir können schildern, wie sich das Nichts, das es nicht gibt, solange man es als Ganzes und von außen betrachten will, zu einem Etwas entwickelt, wenn wir uns einlassen, Teil werden und akzeptieren, zum Beteiligten des Geschehens zu werden.
Denn die einzige Möglichkeit, Zuschauer dieses Weltprozesses zu sein besteht darin, daran teilzunehmen. Und die Bedingungen dieser Teilnahme zu beschreiben, ist das Objektivste, was über diese Welt ausgesagt werden kann.
Genau das haben wir bei der Interpretation von Genesis 1 gefunden: Eine Erklärung, wie es sein kann, dass wir in die Situation kommen, die Welt von innen zu erleben. Das ist die wahre Geschichte der Erschaffung der Welt. Die Geschichte, wie Welt vom ›nicht Nichts‹ zum SEIN wird, indem wir vom Ganzen zum Teil werden."

Als Veröffentlichungstermin ist Sommer 2016 vorgesehen.